Achtsamkeit - MBSR - Lu Jong

Leutschachhuette 2008 Bild 082Lu Jong sind Bewegungsübungen tibetischer Mönche und Meditierender in den Bergen des Himalaya, um sich vor Krankheiten zu schützen oder sie zu heilen. "Lu" bedeutet im tibetischen Körper und "Jong" soviel Training oder Umwandlung. Mit Lu Jong entwickeln wir ein höheres Körperbewusstsein, trainieren unseren Geist und können unsere Emotionen ins Gleichgewicht bringen. Durch die fliessenden Bewegungen wird an verschiedenen Stellen unseres Körpers Druck erzeugt und wieder entlastet, sodass eine innere Massage ensteht, die Störungen und Blockaden lösen kann. Dadurch fliesst die Energie in den Körperkanälen besser und die Elemente werden ins Gleichgewicht gebracht.

Lu Jong konzentriert sich speziell auf die Wirbelsäule, welche eng mit der Gesundheit des gesamten Körpers verbunden ist. Ist die Wirbelsäule stark und im Gleichgewicht, wird die Energie effizient in alle Teile des Körpers transportiert. Bei einem Ungleichgewicht der Wirbelsäule entsteht eine Störung des Gleichgewichtes aller Körpersysteme auf entweder körperlicher, geistiger oder energetischer Ebene.
Wenn wir Lu Jong üben, üben wir auch Achtsamkeit. Wir verbinden während der Bewegungen unseren Geist mit unserem Atem und unserem Körper. Neben diesen Bewegungsübungen werden wir auch die Sitzmeditation kennen lernen. Die tibetischen Ärzte betrachten Meditation als das beste Mittel, um Stress abzubauen und geistige Klarheit zu erlangen.
Die Essenz der Meditation ist Achtsamkeit. Das Herz der Achtsamkeit ist Liebe und Mitgefühl.

DSC 0011Diese Übungen basieren auf der Traditionellen Tibetischen Medizin und werden nach der Tradition von Tulku Lobsang unterichtet.
Tulku Lobsang ist ein hochangesehener buddhistischer Meister, Arzt und Astrologe. Er hat in Tibet die verschiedenen Lu Jong Traditionen intensiv studiert und praktiziert. Als er begann im Westen zu unterrichten, erkannte er, dass die Lu Jong Übungen sehr geeignet sind für die Probleme der Menschen im Westen.
Ich habe Lu Jong bei Loten Dahortsang, Meditationslehrer vom Tibet Institut Rikon, erlernt und bei ihm die Lu Jong Lehrerausbildung absolviert. Die Prüfung wurde von Tulku Lobsang abgenommen.